Die markt & kultur Veranstaltungsgesellschaft mbH organisiert seit 1995 Antik- und Flohmärkte in Hamburg. Märkte sind traditionell Orte der Begegnung, der Kommunikation und des Austausches. Flohmärkte sind ein liebgewonnener Teil unserer Alltagskultur, an dem jeder in unterschiedlichsten Rollen teilhaben kann.

Hier kann man als Verkäufer risikolos zum Unternehmer werden und mit Freunden eine Menge Spaß haben. Das materielle Geschäft darf in diesem Freiraum des Alltags nicht ausschließlich im Vordergrund stehen, entscheidend ist die Atmosphäre des Marktes. Die "schnelle Mark" prägt den Charakter so manchen Flohmarkts, und davon gibt es schon genug.

Unsere Arbeit besteht aus einer sorgfältigen und korrekten Marktplanung und Umsetzung. Wir helfen bei Sonderwünschen und beraten "Anfänger".

Das erste Mal...

Ist der Dachboden voll und der Kleiderschrank quillt über? Dann ist genau der richtige Zeitpunkt gekommen, um einen Flohmarktstand zu organisieren. Frühes Aufstehen und Spaß am Feilschen sollten Voraussetzung sein.

Wenn Sie auf dem Flohmarkt am Schlachthof einen einfachen Außenstand, ohne Auto, bekommen möchten, schauen Sie ohne Anmeldung einfach spontan ab 6 Uhr morgens mit Ihrer Ware vorbei. Alle anderen Flohmarkt-Wünsche sollten angemeldet werden.

Anmelden kann man sich direkt bei marktkultur hamburg per Fax, Post, E-Mail oder persönlich. Die Anmeldeformulare gibt's hier. Die ausgefüllte Anmeldung schicken, faxen oder bringen Sie persönlich zurück ins Marktbüro. Dort wird Ihre Anmeldung bearbeitet, ein Standplatz wird zugewiesen und eine Standbestätigung geschrieben. Diese Standbestätigung wird Ihnen wieder zugesandt, damit Sie diese zur Veranstaltung als Beleg mitbringen.

Ihre Flohmarktausstattung sollte einige Dinge beinhalten:

  • Einen Tapeziertisch: Diese äußerst praktische Anschaffung läßt sich für viele weitere Flohmärkte verwenden. Ab 15.- Euro kann man einen solchen im Baumarkt erwerben.
  • Der Transport kann mit einem Lasttaxi, einem eigenen oder geliehenen PKW erfolgen.
  • Bei Sonnenschein sollten Sie Sonnencreme nicht vergessen. (Auf Anfrage verleihen wir 3 x 3 m Pavillons.)
  • Packen Sie bei Regen einen Sonnenschirm mit Ständer oder Gartenpavillon ein. Eine Folie zum Abdecken der Ware empfiehlt sich ebenfalls.
  • Als Sitzmöglichkeiten bieten sich Hocker oder Campingstühle an.
  • Kleingeld zum Wechseln nicht vergessen!
  • Morgens nicht alles zum Tiefstpreis verkaufen!
  • Achtung Diebe! Nehmen Sie sich etwas mit, in dem Sie Wertsachen möglichst am Körper tragen (z.B. eine Bauchtasche).

Wenn Sie auf den Geschmack gekommen sind und das Gefühl haben, einen lohnenden Freizeittag gestaltet zu haben, dann schauen Sie wieder bei uns vorbei.